0

Dein Warenkorb ist leer

Meal Prep - Die besten Tipps und naughtylicous Rezepte

Meal Prep - Die besten Tipps und naughtylicous Rezepte


5 Minuten Lesedauer

Selbstgemachtes Lieblingsessen für unterwegs ist unter Foodies super bliebt - zurecht. In coolen Lunch-Boxen oder Einmachgläsern können selbstgemachte Gerichte easy überall mitgenommen werden. Das ganze nennt sich "Meal Prep". Was hinter diesem Begriff steht, hilfreiche Tipps und naughtylicous Meal Prep Ideen verraten wir jetzt.

Meal Prep mit Nussmus

Naughty Know How: Was versteht sich unter Meal Prep und warum lohnt es sich? 

Übersetzt ins Deutsche bedeutet Meal Prep "Vorkochen". Im Prinzip handelt es sich nicht um einen neuen Trend. Denn das Vorkochen von Mahlzeiten ist bereits etabliert - doch leider denken immer noch viele Menschen, dass die Mitnahme von selbstgemachten Mahlzeiten "Butterbrotdose mit Käsebrot" bedeutet. Aber selbstverständlich geht da noch mehr faaaancyness!

Meal Prep bietet dir viele Vorteile. 

#1 Du sparst Zeit

Zeit ist Gold. Wer also gleich für ein paar Tage vorkocht, spart Zeit und muss nicht nach jeder Mahlzeit aufräumen. Klingt verlockend, oder? Außerdem fällt der abendliche Supermarkt-Schnelleinkauf weg. Während du schon genaue Vorstellungen hast, welche Zutaten du für deine Vorkochaktion benötigst, kannst du im Supermarkt alles in einem Wisch erledigen. 

#2 Du sparst Geld

Morgens noch schnell etwas zum Frühstücken vom Bäcker, mittags eine kleine Pause beim Imbiss um die Ecke..das läppert sich im Geldbeutel. Beim Meal Prep kaufst du nur das, was du auch verbrauchst. Außerdem weißt du schon morgens, dass ein leckeres Mittagessen auf dich wartet. 

#3 Keine versteckten Zutaten 

Anders als in Fertiggerichten stecken in deinen selbstgekochten Mahlzeiten keine versteckten Zutaten. Auch um unnötige Geschmacksverstärker oder Süßungsmittel brauchst du dir bei deinen Gerichten keine Sorgen machen. Außerdem kannst du ganz nach deinem Geschmack würzen.  

#4 Gesundes Essen jederzeit verfügbar 

Was passiert, wenn du hungrig bist, aber du kein gesundes Essen in der Nähe zur Verfügung hast? Richtig: Man tappt in die Heißhunger-Food-Falle. Du isst, worauf du gerade Hunger hast. Aber was wäre, wenn du wüsstest, dass ein leckeres, vorgekochtes Gericht im Kühlschrank auf dich wartet? #Thankuslater. 


Welche Lebensmittel eignen sich zum Meal Prep? 

Der Sinn von Meal Prep ist natürlich auch, dass die nahrhafte Mahlzeit für ein gutes Sättigungsgefühl sorgt. Es ist also empfehlenswert, die Meal Prep Gerichte vielseitig zu gestalten. Sie sollten viel Obst und Gemüse, Proteine, gute Kohlenhydrate und gesunde Fette enthalten. Welche Lebensmittel wie kombiniert werden, bleibt ganz deinem Geschmack überlassen. Denn es eigenen sich wirklich so gut wie alle gesunden Lebensmittel! Trotzdem haben wir dir unsere liebsten Meal Prep Lebensmittel zusammengefasst:

Gemüse sollte in deiner Meal Prep Box dominieren.. 
  • Gedünstetes Gemüse: Brokkoli, Blumenkohl
  • Klein geschnittene Rohkost: Paprika, Gurke, Möhre, Kohlrabi, Salat
  • Gebratenes Gemüse: Zucchini, Aubergine 
Kohlenhydrate sorgen für ein langes Sättigungsgefühl..
  • Als Basis: Reis, Couscous, Quinoa, Nudeln
  • Als Beilage: Kartoffeln, Linsen
  • Als Topping: Bohnen, Edamame
Proteine decken deinen Eiweißgehalt..
  • Pflanzlich: Tofu, Seitan, zahlreiche Hülsenfrüchte (Linsen, Bohnen), pflanzlicher Joghurt 
  • Tierisch: Fleisch, Fisch, Quark, gekochte Eier 
Pimp' dein Meal Prep auf mit gesunden Fetten..

MEAL PREP AUFBEWAHRUNG UND AUFWÄRMEN

Zur Aufbewahrung deiner vorgekochten Gerichte eigenen sich so ziemlich alle Boxen. Von praktischen Lunchboxen mit separaten Fächern, zur Vorratsbox aus Glas bis hin zum Einmachglas - alles ist machbar. Wir empfehlen mikrowellengeeignete Boxen zu verwenden, denn so kannst du dein Gericht direkt in einer Mikrowelle aufwärmen. Außerdem haben wir noch einen naughty Tipp für alle Salat-Fans auf Lager: Um zu vermeiden, dass Salate direkt matschig werden, eigenen sich Einmachgläser besonders gut. Außerdem solltest das Dressing erst kurz vor dem Verzehr dazu geben werden - naughty Frische-Garantie! 

Ob Topf, Pfanne, Backofen oder Mikrowelle - wie du dein Gericht aufwärmst, bleibt dir überlassen. Unsere Empfehlung: Die Mikrowelle à 3 Minuten mit 600 Watt. Länger dauert es nicht, bis das Essen dampfend vor dir steht. 🤤


UNSERE TOP 3 MEAL PREP REZEPTE

#1 Veganer Orzo Nudel Salat

Unser Orzo Nudel Salat eignet sich perfekt zum Meal Preppen. Die Kombination aus gerösteten Cherrytomaten, frischer Minze und griechischen Orzo Nudeln lässt dich schon während der Zubereitung dahin schmelzen. Getoppt mit ganz viel smooothem Mandelmus bringt die nussige Note deine Geschmacksnerven in Extase.

Meal Prep Nussmus 

#2 Linsen-Curry mit Erdnussmus

Lecker, sättigend, proteinreich und vegan. Unser Linsen-Curry ist ein echtes Allroundtalent und hat alles, was ein Meal Prep so braucht. Geschmacklich legen wir in unserem Rezept noch eine naughtylicous Schüppe oben drauf: Die Soße aus Kokosmilch, Erdnussmus und Agavendicksaft bringt dir deine kleine Asien-Auszeit direkt auf den Teller.

Meal Prep mit Nussmus

 

#3 Cashew Beeren Porridge 

Start your day right! Mit unserem cremigen Cashew Beeren Porridge kannst du gar nicht besser in den Tag starten. Die cremige Konsistenz aus Haferflocken und Cashewmus in Kombination mit Beeren ist einfach nur WOW. Dazu ist das Porridge super sättigend und voller guter Nährstoffe. Außerdem ist das Porrdige für das Meal Prep geboren, denn die Zubereitung ist super einfach und schnell. Der cremige nutty Heaven reift über Nacht, sodass du morgens nur noch dein Porridge toppen musst, bevor du diesen cremigen Traum genießen kannst. 

Meal Prep mit Nussmus


Wir halten also fest: Meal Prep bringt viele Vorteile mit sich. Du sparst Zeit, Geld, und das lästige Aufräumen. Dafür hast du aber immer eine gesunde und leckere Mahlzeit parat. Das Ausprobieren lohnt sich also! 

« zurück zur Übersicht