0

Ihr Warenkorb ist leer

Jessica Steffens - 09.Dez 2020

Immunabwehr stärken mit einer gesunden Ernährung

Erdnüsse: Was macht sie so gesund?

Gerade zu Zeiten einer Pandemie, aber auch generell zur kalten Jahreszeit ist ein gesundes Immunsystem besonders wichtig.
Eine starke Abwehr wird dabei durch ein komplexes Zusammenspiel verschiedener Faktoren bedingt. Neben erholsamen Schlaf und ausreichender Bewegung an der frischen Luft, können wir unsere Immunabwehr auch ganz einfach mit der richtigen Ernährung unterstützen.

Inhaltsverzeichnis

  • Vitamine und Mineralstoffe für eine starke Immunabwehr
  • Übersicht: Dieser Ernährungsplan unterstützt das Immunsystem
  • Eine gesunde Darmflora für eine starke Abwehr

Vitamine und Mineralstoffe für eine starke Immunabwehr

Für eine starke Immunabwehr ist eine reichhaltige Ernährung mit antioxidativ wirksamen Vitaminen wie Vitamin A, C und E wichtig. Auch eine ausreichende Zufuhr an Zink, Selen und Eisen stärkt das Immunsystem.

Wer jetzt über die Einnahme an Nahrungsergänzungsmitteln nachdenkt, sollte kurz inne halten: Diese wertvollen Mineralstoffe und Vitamine können nämlich auch durch den regelmäßigen Verzehr von frischem Obst und Gemüse aufgenommen werden.
Jedoch reicht eine einseitige Versorgung mit "Grünzeug" nicht aus! Es muss bunt und ausgeglichen sein! Und die Liste mit den Lebensmitteln, die uns die benötigten Vitamine und Mineralstoffe liefern ist lang!
Vitamin C beispielsweise ist nicht nur in Citrusfrüchten und Hagebutte enthalten, sondern auch in Brokkoli, Kartoffeln und Paprika.

Wissenssnack

Neben erholsamen Schlaf und ausreichender Bewegung, kann auch eine gesunde Ernährung zu einem gesunden Immunsystem beitragen. Besonders wichtig dabei: Vitamin A,B und C, sowie Zink, Selen und Eisen.

Übersicht: Ernährungsplan für ein gesundes Immunsystem

Besonders frisches Obst und Gemüse enthalten wertvolle Vitamine, die uns ordentlich Power liefern. Jedoch gehört zu einer gesunden Ernährungsweise auch ein ausgeglichener Anteil an Proteinen, Ballaststoffen und komplexen Kohlenhydraten.
Wieviel man Wovon zu sich nehmen sollte, um die eigene Abwehr zu stärken, seht ihr hier auf einen Blick:

  • täglich: Milch- und Vollkornprodukte (z.B. Vollkornnudeln, Wildreis, Joghurt etc.)
  • zweimal wöchentlich: Seefisch (besonders gut eigenen sich hier sogenannte Feefische, wie Lachs, Thunfisch oder Makrele mit wertvollen Omega3-Fettsäuren)
  • für die wichtige Zufuhr an gesunden Fetten ist auch eine ausreichende Versorgung mit wertvolle Pflanzenölen und Hülsenfrüchten von hoher Bedeutung.

Gerade wenn es um die Zufuhr von pflanzlichen Fetten und Proteinen bei in einer veganen Lebensweise geht, sind Hülsenfrüchte unabdingbar.
Was genau Hülsenfrüchte so gesund macht erfahrt ihr hier:

Gesund und modern ernähren mit Hülsenfrüchten

  • Einmal pro Woche: Eier und Fleisch sorgen für eine extra Zufuhr an Proteinen.
  • Eine Handvoll Nüsse als Snack zwischendurch runden eine gesunde und ausgewogene Ernährung ab!

Wer die gesunde Portion Nüsse lieber als leckeren Aufstrich auf Brot oder in seinem Lieblingsporridge als Topping verzehren will, der darf das leckere Erdnussmus und Mandelmus von Naughty Nuts nicht verpassen! Jetzt den Onlineshop entdecken!

Wissenssnack

Die Mischung machts! Eine gesunden Ernährung besteht aus dem richtigen Ausgleich an Vitaminen, Fetten, Proteinen und Kohlenhydraten. Das stärkt unser Immunsystem und hält uns fit und gesund!

Eine gesunde Darmflora für eine starke Abwehr

Der Darm reguliert sowohl Stoffwechsel, als auch Immunsystem. Deshalb ist eine gesunde Darmflora für unsere Immunsystem von großer Bedeutung. Machen die Darmbakterien, aufgrund einer ungesunden Ernährung schlapp, können Krankheitserreger nicht mehr richtig abgewehrt werden.

Das natürliche Gleichgewicht der Darmflora wird durch stark verarbeitete Lebensmittel mit einem hohen Zuckergehalt gestört. Auch zu schnelles Kauen oder Stress können sich schädigend auf unseren Darm auswirken.

Wie der eigene Zuckerkonsum reduziert werden kann und alles über natürliche Zuckeralternativen erfahrt ihr hier:

Zuckeralternativen: Warum ist Zucker so ungesund?


Neben bewusstem Essen ohne Störfaktoren und einer ausreichenden Flüssigkeitszufuhr, können Milchsäurebakterien zu einem regulierten Immunsystem beitragen.
Bifidobakterien oder Laktobazillen werden durch gesäuerte Lebensmittel wie Sauerkraut, Joghurt oder Kefir aufgenommen. Diese sind bereits Teil der Darmflora und erhalten dessen natürliches Gleichgewicht. Hier die Do`s und Don`ts für eine gesunde Darmflora im Überblick:

  • Do`s: reichlich Ballaststoffe, frisches Gemüse, Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, gesäuerte Milchprodukte, langsames Kauen und viel trinken.
  • Don`ts: zu viel Zucker, Weißmehl, fleischreiche Ernährung, stark verarbeitete Lebensmittel, zu schnelles Essen

Wissenssnack

Unser Darm ist für die Regulierung unseres Immunsystems verantwortlich und sorgt so für eine effektive Abwehr gegen Krankheitserreger. Gesunde Angewohnheiten wie langsames Kauen und ausreichende Flüssigkeitszufuhr können die Verdauung unterstützen.

Article credit : Jessica Steffens