Rosenkohlsalat mit Mandelmusdressing

schnelle-erdnussbutter-kokos-bissen

Rosenkohl kann einem fast schon Leid tun. Das Kohlgemüse sorgt bei den wenigsten für ein "oh ja, will ich unbedingt essen!"

Hungrig? Hier geht's direkt zum Rezept. 


Kein Wunder: Die Bitterstoffe können gewöhnungsbedürftig sein. Aber wir wären keine Naughties, wenn wir nicht auch für jeden Rosenkohl-Muffel eine Lösung gefunden hätten!

Es ist alles - wie so oft - eine Sache der Zubereitung. Als wir unser Mandelmusdressing perfektioniert hatten, haben unsere Augen geleuchtet: in Kombi mit dem Rosenkohl super lecker (jaaa, wirklich!).

Jede:r hat eine zweite Chance verdient, oder? Auch der Rosenkohl. Und wenn er dir selbst mit unserem Mandelmus nicht schmeckt, kannst du ihn immer noch auf die Bloß-nicht-einkaufen-Liste packen!

Zutaten Rosenkohlesalat

  • 500g Rosenkohl
  • 2EL Öl
  • 1/2 Granatapfel
  • Thymian (frisch)
  • 3EL Mandelsplitter
  • Salz, Pfeffer

Zutaten Mandelmusdressing

  • 1EL Zitronensaft
  • 1-2 dünne Scheiben Ingwer (gerieben)
  • 3EL Naughty Nuts Mandelmus smooth
  • 1EL Balsamico
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Schritt 1

Zunächst den Rosenkohl putzen und waschen. Den Strunk dafür großzügig abschneiden, dadurch lösen sich die äußeren Blätter automatisch.
Anschließend halbieren.

Den Thymian waschen und trocken schütteln. Blättchen abzupfen.

Schritt 2:

Backofen auf ca. 220°C vorheizen (Umluft 200°C). Rosenkohl auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen und mit Thymian und Öl vermischen.Ordentlich salzen und pfeffern und anschließend für etwa 20 Minuten im Ofen garen.

Schritt 3:

Den Granatapfel mit einem scharfem Messer halbieren und am besten unter Wasser die kleinen Kerne aus der harten Schale lösen.Für das Mandelmusdressing alle Zutaten in einer Schüssel miteinander vermischen und beiseitestellen.

Schritt 4:

Den fertig gegarten Rosenkohl aus dem Ofen nehmen und mit Granatapfelkernen und Mandelsplittern garnieren.Zusammen mit dem Mandelmusdressing genießen!